Tätigkeiten
Ein politisch und kommunikativ intensives Jahr

Ein politisch und kommunikativ intensives Jahr

Die politische Arbeit der FMH war intensiv. In der Sommersession hat das Parlament die provisorisch eingeführte Zulassungssteuerung als Dauerlösung definitiv beschlossen. Auch bei der für die FMH wichtigen Gesetzesvorlage zum Kostendämpfungspaket 1 hat sich einiges bewegt, nachdem sich die FMH mit ihren Standpunkten teilweise Gehör verschaffen konnte. 

Mehr zu den politischen Tätigkeiten der FMH erfahren Sie in der Rubrik Politik.

Auch die COVID-19-Pandemie hat die FMH stark gefordert. In diesem Zusammenhang stand die FMH täglich in Kontakt mit den Behörden und hat immer wieder die Sichtweise, die Interessen und Bedürfnisse der Ärzteschaft eingebracht. Der Zentralvorstand tagte während der Monate März bis Mai zweimal wöchentlich statt einmal monatlich; seit Juni nun einmal wöchentlich. Die im Mai 2020 vorgesehene Frühjahrs-Ärztekammersitzung musste ersatzlos gestrichen werden. Die Gesamterneuerungswahlen aller Organe der FMH für die Legislatur 2020–2024 wurde dadurch auf die Herbst-Ärztekammersitzung verschoben. Da fünf Tage vor der Ärztekammersitzung vom 28./29. Oktober 2020 Veranstaltungen im Kanton Bern mit mehr als 15 Personen verboten wurden, musste diese Ärztekammersitzung innert vier Tagen auf eine Online-Sitzung umgestellt werden, was einen grossen Kraftakt aller Beteiligten bedeutete.

Das Informationsbedürfnis der FMH-Mitglieder betreffend COVID-19 war gross und hat die Kommunikationsabteilung stark gefordert. Um dem Informationsbedürfnis zur COVID-19-Pandemie gerecht zu werden, hat die Abteilung Kommunikation im Jahr 2020 die Mitglieder jeweils proaktiv und so zeitnah wie möglich zweisprachig mit den wichtigsten Informationen zu COVID-19 bedient.

Am 25. Juni, anlässlich der Nachreichung zum TARDOC gemeinsam mit curafutura, konnte sich die FMH über ein sehr positives Medienecho freuen. Verschiedene Gespräche mit Medien hatten im Vorfeld stattgefunden. Am 7. Juli fand zudem eine Medienorientierung zum Tarifbüro ats-tms AG statt. Der neue Verwaltungsratspräsident Joachim Eder sprach erstmals in seiner neuen Funktion zu den Medien.

Weiter ist die Kommunikationsabteilung aktiv an der Erweiterung und Auffrischung des Corporate-Design-Manuals und arbeitet somit an der Optimierung eines modernen, einheitlichen visuellen Auftritts der FMH.

Die FMH im Blickpunkt der Medien

Der Ausbruch der Corona-Pandemie resultierte in einer starken Zunahme der Medienanfragen. Täglich fragten die Medienschaffenden nach Informationen zu den neusten Corona-Entwicklungen. Aber auch zu wichtigen gesundheitspolitischen Positionen hat die FMH zahlreiche Medienanfragen beantwortet. In den sozialen Netzwerken ist die FMH mit Twitter seit Mai 2018 und seit März 2020 auch mit LinkedIn erfolgreich aktiv.

Anzahl Medienmitteilungen
Anzahl Medienanfragen
Medienanfragen Top-Themen 2019

Rund 12 Prozent mehr Medienanfragen im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr. Printmedien, Radio- und Fernsehstationen waren an der Meinung der FMH interessiert.

Bei rund der Hälfte aller Medienanfragen stand klar «Corona» im Zentrum des Interesses. Was sagt die FMH zu den Massnahmen des Bundes? Was sagt sie zur Maskenpflicht? Was ist gemäss Schutzkonzept der FMH für Ärztinnen und Ärzte verpflichtend gültig, was ist noch zulässig? Was sagt die FMH zur SwissCovid-App? Unter welchen Bedingungen dürfen Ärztinnen und Ärzte weiter Patientinnen und Patienten betreuen? Ist ein Impfzwang aus Sicht der FMH sinnvoll? Die Palette der Fragen rund um die Corona-Pandemie war breit gefächert. Die Kommunikationsabteilung hat sich zusammen mit den Fachspezialistinnen und -spezialisten gerne jeder einzelnen Frage angenommen.

Twitter-Follower
Anzahl LinkedIn-Follower und abgesetzte Posts

Die FMH hat auf allen Kanälen versucht, dem ausserordentlichen Informationsbedürfnis in der Corona-Pandemie gerecht zu werden. Insbesondere hat die FMH den Twitterkanal genutzt, um rasch und unkompliziert Informationen zu teilen. Diese Social-Media-Aktivitäten stiessen auf grosses Interesse und wurden mit einer massiven Zunahme der Follower honoriert. Im Frühling startete die FMH auch mit einem LinkedIn-Profil, auch hier wächst die Followerzahl kontinuierlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

FMH Generalsekretariat
Nussbaumstrasse 29, Postfach
3000 Bern 16

Tel. 031 359 11 11
info

Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Social Media

     
© 2021, FMH Swiss Medical Association